Freiwillige Feuerwehr Knittlingen

Fahrzeugvorstellung ELW1
Fahrzeug ELW1
Fahrzeug ELW1
Fahrzeug:
Bezeichnung:
Funkrufname:
Standort:
Besatzung:
Verwendung:
Baujahr:
Motorleistung:
Fahrgestell:
Aufbau:
Besonderheiten:
ELW1
Einsatzleitwagen
Florian Knittlingen 1/11
Abteilung Knittlingen
1/3 (1 Fahrzeugführer + Mannschaft)
Fahrzeug für Einsatzleiter
2000
90 kW
Mercedes Benz
Weschenfelder (Umbau 2006)
-

Der ELW (EinsatzLeitWagen) dient dazu, den Einsatzleiter oder eine Führungsgruppe zur Einsatzstelle zu bringen und durch zwei Funkarbeitsplätze und entsprechende Kommunikationstechnik es zu ermöglichen, den Einsatz zu leiten. Das Fahrzeug ist wie eine kleine, fahrbare Einsatzzentrale zu verwenden.

Neben einer Standardbeladung sind Alarmpläne mit feuerwehrrelevanten Informationen über verschiedene, größere Objekte enthalten.

Ebenso ist auf dem ELW unsere Wärmebildkamera und unser AED (Frühdefibrillator) verladen.

Funkarbeitsplatz

Funktisch

Funkbetrieb

Das Fahrzeug bietet zwei Funkarbeitsplätze; der Hauptarbeitsplatz ist so ausgestattet dass durch eine Besprechungseinrichtung über ein Headset bzw. über einen Fussschalter welcher die Sprechtaste ersetzt auf alle beiden 4-Meterband-Funkgeräte sowie auf ein 2-Meterband-Funkgerät zugegriffen werden kann.

Damit hat der Sprechfunker alle für die Dokumentation notwendigen Hände frei und muss anstatt bisher drei Funkgeräte zu bedienen lediglich an der Besprechungseinheit das entsprechende Gerät per Knopfdruck auswählen.

Auf der Rückseite des Funkarbeitsplatzes (hinter dem Fahrersitz) befinden sich drei weitere, tragbare 2-Meterband-Funkgeräte sowie unser Gaswarnmessgerät. Die Akkus all dieser Geräte werden ständig mit Strom aufgeladen sodass im Einsatzfall alle Akkus voll aufgeladen sind.

Der zweite Funkarbeitsplatz entsteht durch Drehen des Beifahrersitzes.

Im Funktisch integriert ist auch ein Fach für ein Laptop - bei Bedarf wird das Fach geöffnet, der Laptop herausgeholt und das Fach wieder geschlossen. Die Tischplatte ist groß genug um beiden Funkern ausreichend Platz zur Verfügung zu stellen. Im Laptopfach ist auch ein USB-Anschluss welcher direkt mit dem Telefax/Drucker verbunden ist sowie weitere 240V-Steckdosen für Zusatzgeräte untergebracht.

Faxgerät

Am Funkarbeitsplatz befindet sich unter anderem auch ein Telefon sowie ein weiteres, separates Handy.

Ein Laserfaxgerät welches neben der eigentlichen Faxfunktion auch als Scanner, Drucker und Kopierer verwendet werden kann befindet sich direkt neben dem Funkarbeitsplatz.

Fahrerplatz

Zur Fahrzeugausstattung gehören Automatikgetriebe, Standheizung und Klimaanlage (für Fahrer- und Funkarbeitsplatz getrennt).

Das CD-Radio und/oder ein Mikrofon kann auf die Sondersignalanlage aufgeschaltet werden sodass Durchsagen beispielsweise zur Warnung der Bevölkerung möglich sind.

Rückseite

Im Kofferraum befindet sich weiterer Stauraum; dort sind Feuerlöscher, Atemschutzgerät, Wärmebildkamera, Frühdefibrillator sowie ein Stromerzeuger untergebracht.

Dieser Stromerzeuger stellt bei längeren Einsätzen sicher, dass auch im Stand die Fahrzeugbatterien für den Betrieb aller notwendigen Kommunikationseinrichtungen ausreichend aufgeladen werden.