Freiwillige Feuerwehr Knittlingen

Fahrzeugvorstellung TLF 16/25
Fahrzeug 1/23
Fahrzeug 1/23
Fahrzeug:
Bezeichnung:
Funkrufname:
Standort:
Besatzung:
Verwendung:
Baujahr:
Motorleistung:
Fahrgestell:
Aufbau:
Besonderheiten:
TLF 16/25
Tanklöschfahrzeug
Florian Knittlingen 1/23
Abteilung Knittlingen
1/5 (1 Fahrzeugführer + Mannschaft)
Hilfeleistung und Brandbekämpfung
1989
159 kW
Mercedes Benz 1222 (Allrad)
Ziegler
Hydraulischer Rettungssatz

Das TankLöschFahrzeug TLF 16/25 dient hauptsächlich zur Brandbekämpfung. Der Name TLF 16/25 setzt sich aus der Abkürzung für TankLöschFahrzeug, der Pumpenleistung (1600 Liter pro Minute) und das Wasservorrates (2500 Liter) zusammen.

Die Kombination aus eingebautem Wassertank und einer so genannten Schnellangriffseinrichtung ermöglicht es, ohne dass Schläuche oder sonstige Verbindungen ausgerollt oder hergestellt werden müssen, den Brand sofort zu bekämpfen. Der Wasservorrat ist auch für Einsätze außerhalb von Ortschaften (wo kein Hydrant zur Verfügung steht) von großer Bedeutung.

Die Beladung erlaubt einerseits die Entnahme von Wasser aus dem Hydranten- bzw. Rohrleitungssystem andrerseits aber auch das Ansaugen aus offenen Gewässern wie Seen, Flüssen, Rückhaltebecken,....

Ebenfalls zur Beladung gehört Schaummittel und Atemschutzgeräte sowie ein auf dem Dach des Fahrzeuges montierter Werfer für Brandbekämpfung aus großer Entfernung. Die Atemschutzgeräte sind dabei so angeordnet, dass diese bereits während der Anfahrt zur Einsatzstelle angelegt werden können um der Mannschaft ein sofortiges Vorgehen zu ermöglichen.

Zusätzlich ist unser Tanklöschfahrzeug mit hydraulischem Rettungsgerät ausgestattet und kann daher auch bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen selbständig tätig werden. Zur weiteren Beladung gehören dann noch eine Kettensäge, Handwerkszeug, Tauchpumpen,...

Gerne stellen wir Ihnen einige ausgewählten Aggregate und Beladungsgegenstände vor:

Hydraulisches Rettungsgerät zum Öffnen von Fahrzeugen und befreien von eingeklemmten Personen.

Mit der Schere kann Blech und Metall durchtrennt werden, mit dem Spreizer und dem Zylinder können Öffnungen geschaffen oder vergrößert werden.

Die Hydraulik ist so ausgelegt, dass beispielsweise der Spreizer eine Spreizkraft von über vier Tonnen aufbringt.

Fahren Sie mit dem Mauszeiger über die Bilder um weitere Details zu erhalten!
Stromerzeuger
Das "Kraftwerk" auf unserem Tanklöschfahrzeug. Der Verbrennungsmotor erzeugt sowohl 400V Drehstrom als auch 230V Wechselspannung zum Betrieb von elektrischen Geräten.
Pumpe
Die im Fahrzeug eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe hat eine Förderleistung von 1.600 Liter pro Minute. Ein integrierter Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 2.500 Liter ermöglicht eine sofortige Brandbekämpfung während im weiteren Verlauf eine Verbindung zum Leitungsnetz hergestellt wird.

Auch die Entnahme von Löschwasser aus offenen Gewässern (Seen, Flüssen,...) ist möglich.