Freiwillige Feuerwehr Knittlingen

Fahrzeugvorstellung MLF
Fahrzeug 2/40
Fahrzeug 2/40
Fahrzeug:
Bezeichnung:
Funkrufname:
Standort:
Besatzung:
Verwendung:
Baujahr:
Motorleistung:
Fahrgestell:
Aufbau:
Besonderheiten:
MLF
Mittleres Löschfahrzeug
Florian Knittlingen
2/40
Abteilung Freudenstein-Hohenklingen
1/5 (1 Fahrzeugführer + Mannschaft)
Brandbekämpfung
2016
220 kW
MAN TGL 8.220
Ziegler
Kombi-Rettungssatz, Lichtmast, WBK

Das Mittlere Löschfahrzeug (MLF) dient hauptsächlich zur Brandbekämpfung mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe (Förderleistung 1.000 Liter pro Minute) und ist mit einem Löschwassertank mit 1.000 Liter Inhalt ausgestattet. Das Fahrzeug hat eine feuerwehrtechnische Beladung für eine Gruppe (Mannschaftsstärke 1/8 = 9 Mann), die Fahrzeugbesatzung besteht jedoch nach Norm aus einer Staffel (1/5 = 6 Mann).

Durch die umfangreiche Beladung kann mit diesem Fahrzeug für jede Einsatzart der so genannten "Erstangriff" ausgeführt werden. Technische Hilfeleistungen in kleinerem Umfang als auch Brandbekämpfung sowie die Menschenrettung unter Atemschutz sind damit möglich.

Gerne stellen wir Ihnen einige besondere Aggregate und Geräte vor:

Wärmebildkamera
Die Wärmebildkamera "Flir K55" ermöglicht es, sich in einem brennenden Gebäude trotz dichtem Rauch orientieren zu können. Die Kamera erkennt Temperaturunterschiede von 0,05 °C und zeigt diese auf einem Bildschirm an.

Damit hat der Feuerwehrmann die Möglichkeit, trotz Nullsicht vermisste Personen in einem verrauchten Raum rasch aufzufinden was die Überlebenschancen von Verletzten deutlich erhöht. Gleichzeitig erkennt man drohende Gefahren rechtzeitig und kann sich optimal orientieren. Auch das Auffinden von Glutnestern ist damit sehr einfach.
Combi-
Rettungsgerät
Hydraulisches Rettungsgerät zum Öffnen von Fahrzeugen und Befreien von eingeklemmten Personen.

In diesem Kombigerät ist Schere und Spreizer in einem Gerät vereint und bietet damit für einen Erstangriff-/zugriff optimale Voraussetzungen.
Schmutzwasserpumpe
Diese spezielle Schmutzwasserpumpe kommt bei Hochwasserlagen zum Einsatz. Die Pumpe ist so konzeptioniert, dass selbst gröbere Verunreinigungen innerhalb des Schmutzwassers die Pumpe nicht beschädigen.
Feuerlöschkreiselpumpe
Die im Fahrzeug eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe hat eine Förderleistung von 1.000 Liter pro Minute. Ein integrierter Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 1.000 Liter ermöglicht eine sofortige Brandbekämpfung während im weiteren Verlauf eine Verbindung zum Leitungsnetz hergestellt wird.

Auch die Entnahme von Löschwasser aus offenen Gewässern (Seen, Flüssen, ...) ist möglich.
Stromaggregat
Das "Kraftwerk" auf unserem Löschgruppenfahrzeug. Der Verbrennungsmotor erzeugt sowohl 400V Drehstrom als auch 230V Wechselspannung zum Betrieb von elektrischen Geräten.
Luefter
Der Drucklüfter dient zur Entrauchung von Gebäuden und Räumen.